Hinfallen

©Juliane Großmann

Hinfallen, immer wieder hinfallen. Die Nase schon so blutig, das Kinn wund, aufgekratzt, aufgeschirft, verkrustet von all dem Blut, dem stetig wachsendem Grind – dem wieder aufreißen, antrocknen. Und immer wieder hinfallen.

Aufstehen ist da das Beste. Aufrichten, die schweren Knochen motivieren, Muskeln anspannen und los. Los geht´s! Weiter! Ein Fuß vor den anderen. Achtung nicht zu schnell, kennst dich doch. Wenn du rennst, fällst du am Schnellsten und dann sind die Verletzungen am Größten!

Also Schritt für Schritt. Schau dich um, wo ist dein Weg. Bist du richtig, solltest du nicht lieber einen anderen Weg gehen? Der da sieht gut aus. BÄÄÄM! Schon wieder.

Zu viel Kopf in den Beinen, die Augen verschlossen. Ok, Kopf aus, Kopf aus. Machen, handeln, in die Hand nehmen.

Aber wo fang ich an? Zu sehr damit beschäftigt aufzustehen. Die anderen zu befriedigen, mich zu verteidigen.

Von hier unten hat man eine ganz andere Perspektive auf alles….all die Menschen, die einfach gehen. Wie machen die das nur? Ob die auch schon das eine oder andere Mal gefallen sind? So richtig, ich meine, richtig auf die Fresse!?

Warum falle ich?

Zu viele Steine auf meinem Weg oder sind es doch die eigenen Beine, die mich in die Knie zwingen? Warum lasse ich mich fallen? Masochistische Veranlagung? Selbstgeißelung? Beschäftigungstherapie, um den Knackpunkt meines Problems vollzubluten, so doll, bis er nicht mehr erkennbar is?!

Ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht, blöd nur, dass ich gar nicht im Wald stehe. Der Weg ist genau vor meinen Augen, doch sobald ich gehe, stoße ich auch schon vor eine Schranke aus Unverständnis, Vorwürfen, Selbstzweifeln. Aber so oft, wie ich die sehe, kann es nur mein Kopf sein, der den “OFF”-Schalter einfach nicht finden kann. Ständig dazwischen funkt, stresst, meckert, zweifelt, rebelliert – jetzt – sofort – schnell schnell – das muss doch gehen, die müssen mich doch verstehen…. Dabei das Herz mit Füßen tritt, klein hält, verspottet. Bilde dir nicht zu viel ein, schmink dir das ab, lass es, nahm es hin! Jetzt – sofort – schnell schnell!

Schau doch auch mal hier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>