Wo möchtest du berührt werden?

Ich_fenster2_web-1024x683

Wie sieht dein Scheitern aus? Woran scheiterst du? Hier, Jetzt oder früher, damals, vergangen? Glaubst du an Einhörner und den Goldtopf am Ende des Regenbogens? Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick? Glaubst du an die Liebe? Redest du gerne oder hörst du lieber zu? Hörst du dich gerne Reden? Hast du schon einmal einen Menschen verraten? Hast du dich schon einmal verraten? Geben oder nehmen? Lieber woanders oder jemand anderes? Was raubt dir den Atem, was treibt dir die Tränen in die Augen? Wie viel kannst du ertragen? Mitten hinein oder lieber drum rum? Bist du mit dir selbst im Reinen? Was fehlt dir, um im Reinen zu sein? Was hindert dich daran? Stehst du dir im Weg? Musstest du dich oft behaupten? Bist du manchmal neidisch? Was fehlt dir? Wann windest du dich? Anders oder mit dem Strom? Welcher Zug ist bereits abgefahren? Warum hast du ihn nicht genommen? Wann bist du falsch abgebogen? Hättest du dich für einen anderen Weg entschieden? Mit dir selbst oder Therapie? Was hinterfragst du, was nimmst du einfach so hin? Wovon kommst du nicht los? Wie ist das mit deiner Seele? Rein, versaut, kaputt? Junge oder alte Seele? Was wenn es nicht weitergeht? Kennst du die Namen deiner Dämonen? Redest du mit ihnen oder reden sie mit dir? Was macht dich immer wieder kaputt? Was könnte dich kaputt machen? Wessen Hand hast du zuletzt gehalten? Wer hat deine Hand zuletzt gehalten? Wann? Warum? Wem hast du das letzte Mal „Ich liebe dich“gesagt? Was spielt sich in deinem Kopf ab, wenn du im Dunkeln auf den Schlaf wartest? Komödie, Drama, Thriller? Wenn du „Stopp“ schreist, wer hört dich dann? Wie viel ist zu viel und wie wenig zu wenig? Hast du genug? Bist du eigentlich glücklich? Hat dir schon mal jemand das Herz gebrochen? Hast du jemandem das Herz gebrochen? Glaubst du an Karma? Wird es dich belohnen oder bestrafen? Wann ist dir das Leben zu echt? Wann braucht es mehr Feenstaub? Worauf verzichtest du? Und was bereust du? Glaubst du an dich? Woran glaubst du? Woran nicht? Von welchen Träumen hast du dich verabschiedet? Wen kannst du einfach nicht loslassen? Wann gibst du auf, wann kämpfst du? Redest du nur oder handelst du auch? Ist es mit den Jahren besser geworden oder schlimmer? Was wirst du vermutlich niemals lernen? Wann liebst du dich? Wann erträgst du dich selbst kaum? Wann möchtest du die Zeit anhalten und wann die Welt? Kannst du auch mal stillhalten? Was bewegt dich? Wo möchtest du berührt werden? Wurdest du dort schon oft berührt? Was treibt dich an? Was bremst? Kettenkarussell oder Achterbahn? Magst du dich?

Welche Frage könntet ihr sofort beantworten? Welche Frage macht euch Angst? Welche Frage würdet ihr mir stellen?

* inspiriert von den gefühlten tausend Fragen von Alexandra von „Verdachtsmomente“

 

Schau doch auch mal hier

collage1

1 Kommentar

  1. Es interessiert mich nicht, wie alt du bist. Ich möchte wissen, ob du riskieren wirst, wie ein Narr dazustehen für die Liebe, für deine Träume, für das Abenteuer des Lebendigseins.

    Ich möchte wissen, ob du jemanden enttäuschen kannst, um dir selbst treu zu bleiben, ob du den Vorwurf des Verrats aushalten kannst und deine eigene Seele nicht verrätst.

    Ich möchte wissen, ob du mit dem Versagen leben kannst, deinem und meinem, und dennoch am Ufer des Sees stehen und dem Silber des Vollmondes zurufen „JA!“

    Es interessiert mich nicht, wer du bist und wie du hierher kamst. Ich möchte wissen, ob du mit mir in der Mitte des Feuers stehen wirst, ohne zurückzuweichen.

    (Oriah Mountain Dreamer)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>